Werbung:

- News 2020 -


Aktuelle News aus Bocholt

Datum: 09.04.2020, 13:15 Uhr
Neu! Bocholter Corona-Jobbörse gestartet

Schnelle Unterstützung in der Krise: Initiative von EWIBO, Wirtschaftsförderung und 'Corona Hilfe Bocholt' bringt Unternehmen und Arbeitssuchende zusammen

In Bocholt jetzt eine Online-Jobbörse gestartet worden. Sie soll speziell in Zeiten der Corona-Krise unterstützen, indem lokale Unternehmen, die Arbeitskräfte suchen, und Jobsuchende gezielt und schnell zusammengebracht werden (sog. 'Matching') . Das Projekt IpaBoH* der Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft der Stadt Bocholt GmbH (EWIBO) mit Sitz im Industriepark Bocholt wird damit zum digitalen Knotenpunkt. Das Angebot ist unter www.ipaboh.de (Corona-Jobbörse) erreichbar und kostenlos.

Hintergrund: Corona belastet lokale Wirtschaft

Das Coronavirus und seine Folgen belasten auch die lokale Wirtschaft stark. Viele Betriebe bangen um ihre wirtschaftliche Existenz. Produktionsausfälle, wegbrechende Lieferketten, Betriebsuntersagungen, Schließungen und weitere Einschränkungen stellen Bocholter Betriebe vor große Probleme und schaffen Existenzängste bei Mitarbeitern, die von Kurzarbeit oder gar Jobverlust betroffen sind.

Gleichzeitig erleben die Betriebe an anderer Stelle Personalengpässe, Krankheitsfälle, Mehrarbeit, fehlende Saisonarbeiter und damit nicht besetzte Stellen in wichtigen Funktionen. Und dieses in Bereichen, die für die Versorgung der Menschen “systemrelevant” sind, z.B. bei Lieferdiensten, in Supermärkten und auf dem Land, wo sogar sehr dringend Arbeitskräfte gesucht werden. 

Die Initiative zur Jobbörse entstand bei den Mitgliedern der „Corona Hilfe Bocholt“. EWIBO und Wirtschaftsförderung Bocholt nahmen den Ball auf, gemeinsam wurde an Organisation und Technik der Jobbörse gefeilt.

Und so funktioniert´s: Die Jobbörse bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die auf der Suche nach einer zusätzlichen oder neuen Tätigkeit sind, die Möglichkeit, sich zu registrieren. Parallel bietet die Jobbörse Unternehmen, die auf der Suche nach Arbeitskräften sind, eine Möglichkeit, ihre freien Stellen in der Jobbörse zu melden. Hieraus ergibt sich im besten Fall ein Kontakt bzw. Match.

Das Matching und somit die praktische Umsetzung erfolgt über die geschulten Mitarbeiter der EWIBO im Rahmen des Projektes IpaBoH - telefonisch wie digital. Astrid Meyer von der EWIBO betont: 'Die Absicht dieses Portals ist es nicht, die Menschen dauerhaft in Arbeit zu vermitteln, sondern in der aktuellen Krisensituation schnelle Hilfe zu gewährleisten.'

Kostenlos registrieren

Unternehmen und Jobsucher können sich kostenfrei registrieren unter www.ipaboh.de ('Corona-Jobbörse') oder per E-Mail an info@ipaboh.de . Werktags sind die IpaBOH-Mitarbeiter telefonisch erreichbar unter Tel. 02871 21765-272 o. -277.

*Hintergrund: IpaBoH-Forum

Das „IpaBoH“ (Kürzel für Industriepark Bocholt) am Fisserhook 11 ist ein Kompetenzzentrum für betriebliche Gesundheits- und Beschäftigungsförderung. Es versteht sich als überbetriebliche, zentrale Anlaufstelle für Bocholter Unternehmen, die mit qualifizierten Angeboten und Seminaren unterstützt, dem Fachkräftemangel zu begegnen und die Mitarbeiterschaft bis zum Rentenalter gesund und leistungsfähig zu halten.

Finanziell wird das Projekt durch das Land NRW und den europäischen Sozialfonds unterstützt. Mehr unter www.ipaboh.de .






Infobox:

Diese Seite teilen:
Seite jetzt auf Facebook teilen Seite jetzt auf Google+ teilen Seite jetzt auf Skype teilen Seite jetzt auf Printerest teilen Seite jetzt auf Tumblr teilen Seite jetzt auf Twitter teilen

Aktuelle Linktipps:

KRISBA KauSnack

Gesunde Tiernahrung für Hunde und Katzen.

PaketShop Bocholt

Dieser PaketShop bleibt weiterhin während der Corona-Krise für Sie geöffnet.