Jetzt kostenlos buchen Jetzt kostenlos spielen

- News 2020 -


Aktuelle News aus Bocholt 2020

Datum: 31.05.2020, 12:35 Uhr
Stadtgeschichte: Ministerpräsident Dr. Meyers in Bocholt

Stadtarchiv Bocholt präsentiert das historische Foto des Monats

Am 14. Juni 1960 kam der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Dr. Franz Meyers (1908-2002) gemeinsam mit dem Grenzausschuss des Landtages zu einem Informationsbesuch nach Bocholt. Sie wollten sich über den Stand der Landesförderungsmaßnahmen und über Probleme in der Grenzlandregion in Kenntnis setzen und mit Rat und Verwaltung über zukünftige Aufgaben und Notwendigkeiten sprechen. Daran erinnert nun das Bocholter Stadtarchiv in seiner Reihe 'Historisches Foto des Monats'.

Zunächst besuchte die Delegation aus Düsseldorf den Kreis Borken, wo ihr im Sitzungssaal des Kreishauses im Beisein verschiedener Stadt- und Gemeindedirektoren ein herzlicher Empfang durch Landrat Wilhelm Böggering bereitet wurde. Dort sprach man über den Wiederaufbau und die Entwicklung des Kreises seit Kriegsende, wobei der Regierungschef der Region weitere Hilfen aus dem Grenzlandfonds zusagte.

Bei einer anschließenden Besichtigungsfahrt durch Rhede, Barlo, Hemden und das geteilte Suderwick überzeugten sich die Gäste von den bislang umgesetzten Verkehrsinfrastruktur- und Wohnungsbauprojekten. Nach dem Aufenthalt in dem zum Teil wiederaufgebauten Schloss Anholt setzten die Vertreter der Landesregierung ihre Fahrt nach Bocholt fort.

Empfang durch Stadt und Eintrag ins 'Goldene Buch'

Im Saal des Rathauses begrüßte der stellvertretende Oberbürgermeister Gustav Krüger Ministerpräsident Dr. Meyers und seine Begleiter und erinnerte dabei an den Besuch seines Vorgängers Karl Arnold, der im Jahre 1948 in das noch vielfach kriegszerstörte Bocholt gekommen war. Krüger dankte der Landesregierung für die bisher gewährte Unterstützung im Zuge des Neuanfangs.

Sodann gab Oberstadtdirektor Ludwig Kayser den Gästen einen Überblick über die Geschichte der Stadt, machte Angaben zur Wirtschaftsstruktur und erläuterte anhand zahlreicher Beispiele die Wiederaufbauleistungen seit 1945. Insbesondere ging der Verwaltungschef auf die Besonderheit der Stadt Bocholt als Teil der Grenzregion ein. Das im Rathauses aufgenommene Foto zeigt (von links nach rechts) Staatssekretär Dr. Josef Oermann, Ministerpräsident Dr. Franz Meyers, den stellvertretenden Oberbürgermeister Gustav Krüger sowie Oberstudiendirektor Josef Sonnenschein MdL als Vorsitzender des Grenzausschusses des Landtags.

Zum Abschluss seines Besuches trug sich Dr. Meyers in das Goldene Buch der Stadt Bocholt ein und besichtigte nach einer Stadtrundfahrt noch die am gleichen Tag im städtischen Kunsthaus eröffnete Ausstellung „Die Baumwollstraße“.


Text: Wolfgang Tembrink, Stadtarchiv Bocho






Infobox:

Diese Seite teilen:
Seite jetzt auf Facebook teilen Seite jetzt auf Skype teilen Seite jetzt auf Printerest teilen Seite jetzt auf Tumblr teilen Seite jetzt auf Twitter teilen

Aktuelle Linktipps:



Bald Geburtstag?

Für eine gelungene Geburtstagsfeier sind ansprechende Einladungen unerlässlich, die die Vorfreude der Gäste bereits im Voraus wecken.