Jetzt kostenlos buchen Jetzt kostenlos spielen

- Polizei News 2023 -


Aktuelle Meldungen der Kreispolizeibehörde Borken, Polizei Bocholt, Presseportal, Politie Nederland

Datum: 18.12.2023, 10:32 Uhr
Junge Frau vom Fahrrad gerissen – Polizei sucht Sextäter
In den frühen Morgenstunden des schicksalhaften Julis wurde die Bocholter Adenauerallee zum Schauplatz eines grauenhaften Verbrechens, das die Dunkelheit der Nacht mit einem Schleier des Entsetzens umhüllte. Die Ereignisse, die sich damals abspielten, ließen die Anwohner in Angst und Schrecken zurück.

Es war gegen 03.30 Uhr, als eine junge Frau mutig auf ihrem Fahrrad die vermeintlich sicheren Wege der Adenauerallee auf der 'Langenbergparkseite' entlangfuhr. Doch was als unschuldige nächtliche Fahrt begann, sollte in einem Alptraum enden, der das Vertrauen in die Dunkelheit erschütterte.

Im Dämmerlicht des Langenbergparks erblickte die junge Bocholterin einen mysteriösen Mann, der auf dem Gehweg lauerte wie ein Schatten, bereit, das Unheil zu entfesseln. Die Spannung stieg, als er plötzlich aus der Dunkelheit hervortrat und die Jacke der ahnungslosen Radfahrerin ergriff.

Ein Augenblick des Schreckens folgte, als der Täter die Geschädigte gewaltsam vom Rad zog und sie mit eiskaltem Griff festhielt. Der Gehweg wurde zum Schlachtfeld, auf dem die junge Frau tapfer um ihre Freiheit kämpfte. Ihr Schrei nach Hilfe durchdrang die Stille der Nacht, während der Angreifer Haare aus ihrem Kopf riss, als Zeugnis seiner bösartigen Absichten.

Doch die Bocholterin gab nicht auf. Mit beherztem Widerstand konnte sie sich schließlich aus dem eisernen Griff des Täters befreien und in die rettende Dunkelheit fliehen. Zurück blieb nur ihr verlassenes Fahrrad, ein stummer Zeuge der grausamen Auseinandersetzung.

Die Polizei, konfrontiert mit der Herausforderung, den Täter zu identifizieren, veröffentlichte ein Phantombild im Fahndungsportal. Die Beschreibung der Geschädigten enthüllte einen Mann zwischen 25 und 35 Jahren, etwa 170 cm groß, mit schwarzen kurzen Haaren, einem dunklen Dreitagebart und einem rundlichen Gesicht. Ein südländisch-arabischer Phänotyp, gekleidet in ein grünes Shirt mit olivfarbenem Muster.

Trotz intensiver Ermittlungen und Hinweise auf einen vermeintlichen Tatverdächtigen, die sich als falsch erwiesen, appelliert die Polizei nun an die Öffentlichkeit. Mit dem Fahndungsfoto hofft sie, die Dunkelheit zu durchbrechen und den Täter zur Rechenschaft zu ziehen, um das Vertrauen in die Sicherheit der Straßen von Bocholt wiederherzustellen:





Infobox:

Diese Seite teilen:
Seite jetzt auf Facebook teilen Seite jetzt auf Skype teilen Seite jetzt auf Printerest teilen Seite jetzt auf Tumblr teilen Seite jetzt auf Twitter teilen

Aktuelle Linktipps:



Bald Geburtstag?

Für eine gelungene Geburtstagsfeier sind ansprechende Einladungen unerlässlich, die die Vorfreude der Gäste bereits im Voraus wecken.