Werbung:

- Echtzeit Polizeinews -


Auf dieser Seite erhalten Sie die neuesten Meldungen von Polizei und Feuerwehr in Echtzeit.


Presseportal
Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Telefon: 02861-9002222



Elektroroller entwendet

Tatort: Bocholt, Hindenburgstraße; Tatzeit: 25.11.2022, zwischen 11.50 Uhr und 23.00 Uhr; Einen E-Scooter gestohlen haben Unbekannte am Freitag in Bocholt. Der Elektroroller vom Typ Mi Pro2 hatte verschlossen am Bahnhof an der Hindenburgstraße gestanden. Dort kam es zwischen 11.50 Uhr und 23.00 Uhr zu der Tat. Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat in Bocholt unter Tel. (02871) 2990. (to)

Gestürzt und schwer verletzt


Unfallort: Bocholt, Schwartzstraße;

Unfallzeit: 29.11.2022, 07.55 Uhr;

Eine Pedelecfahrerin hat am Dienstag in Bocholt bei einem Unfall schwere Verletzungen erlitten. Die 48-Jährige hatte gegen 07.55 Uhr den Radweg an der Schwartzstraße in Richtung Münsterstraße befahren. Nach ersten Erkenntnissen überholte die Bocholterin dabei eine vor ihr fahrende 67 Jahre alte Radfahrerin, ebenfalls aus Bocholt. Dabei verhakten sich die Lenker, und die Pedelecfahrerin kam zu Fall. Ein Rettungswagen brachte die Frau in ein Krankenhaus. (to)

Bocholt-Hemden - Einbrecher dringen in Firma ein


Tatort: Bocholt-Hemden, Heinrich-Hertz-Straße;

Tatzeit: zwischen 28.11.2022, 18.00 Uhr, und 29.11.2022, 07.00 Uhr;

In Bocholt-Hemden ist es in der Nacht zum Dienstag zum Einbruch in eine Firma gekommen. Um in das Gebäude an der Heinrich-Hertz-Straße zu gelangen, hatten die Täter eine Fensterscheibe eingeschlagen. Im Inneren machten sie sich gewaltsam an einem Tresor zu schaffen. Genaue Angaben über eine mögliche Tatbeute liegen bei der Anzeigenaufnahme noch nicht vor. Wer Hinweise geben kann, sollte sich unter Tel. (02871) 2990 mit dem Kriminalkommissariat in Bocholt in Verbindung setzen. (to)

Büros durchsucht


Tatort: Bocholt-Spork, Dinxperloer Straße;

Tatzeit: zwischen 28.11.2022, 17.00 Uhr, und 29.11.2022, 06.30 Uhr;

Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag in die Büroräume einer Firma in Bocholt-Spork eingedrungen. Wie die Täter in das Gebäude an der Dinxperloer Straße gelangt sind, ist nicht bekannt. Sie durchsuchten das Innere. Der genaue Umfang der möglichen Beute stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat in Bocholt unter Tel. (02871) 2990. (to)

Unfallflucht am Krankenhaus


Unfallort: Bocholt, Barloer Weg; Unfallzeit: 28.11.2022, 14.30 Uhr;

Beim Zurücksetzen ist ein Unbekannter am Montag in Bocholt gegen einen anderen Wagen gefahren. Das Geschehen spielte sich gegen 14.30 Uhr auf dem Parkplatz des Krankenhauses am Barloer Weg ab. Der Verursacher entfernte sich laut Zeugenangaben in einem grau lackierten BMW, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet um Hinweise an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter Tel. (02871) 2990. (to)

Radfahrer leicht verletzt


Unfallort: Bocholt, Schlehenweg; Unfallzeit: 24.11.2022, 16.30 Uhr;

Bei einem Zusammenstoß leichte Verletzungen erlitten haben ein Radfahrer und ein Kind, das ebenfalls mit einem Fahrrad unterwegs war. Zu dem Unfall kam es am Donnerstag auf dem Schlehenweg in Bocholt. Ein 78-Jähriger war dort gegen 16.30 Uhr in Richtung Wiesenstraße unterwegs. Seinen Angaben nach passierte der Bocholter gerade mehrere Poller, als das entgegenkommende Kind einen Schlenker gemacht habe. Beide seien infolge der Kollision gestürzt. Die Polizei bittet die Mutter sowie mögliche Zeugen, sich unter Tel. (02871) 2990 mit dem Verkehrskommissariat in Bocholt in Verbindung setzen. (to)

Pedelecfahrerin leicht verletzt


Unfallort: Bocholt, Stenerner Weg;

Unfallzeit: 25.11.2022, 12.40 Uhr;

Leichte Verletzungen hat eine Pedelecfahrerin am Freitag in Bocholt bei einem Verkehrsunfall erlitten. Eine 60-Jährige wollte gegen 12.40 Uhr von einem Parkplatz auf den Stenerner Weg einbiegen. Dabei kollidierte die Rhederin mit der 20-Jährigen, die auf dem Radweg aus Richtung Stadt kommend unterwegs war. Ein Rettungswagen brachte die Bocholterin ins Krankenhaus. (to)

WhatsApp-Betrug verfängt


Mit der sogenannten WhatsApp-Masche haben Betrüger eine Frau in Bocholt um Geld gebracht. Die Unbekannten hatten sich über den Messanger-Dienst per Smartphone gemeldet. Sie gaben sich am Donnerstag zunächst als Sohn der Geschädigten aus - angeblich habe er eine neue Mobiltelefonnummer. Am Freitag meldeten sie sich erneut und baten darum, zwei Überweisungen vorzunehmen. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass die Geschädigte Betrügern aufgesessen war. Sie verständigte ihre Bank und konnte eine der beiden Überweisungen noch stornieren lassen. Die Polizei erneuert ihre Warnung vor dieser Form des Betrugs. Wer eine entsprechende Nachricht erhält, sollte skeptisch reagieren, sich bei dem betreffenden Angehörigen auf einem anderen Weg melden und den Sachverhalt abklären. (to)

Kind leicht verletzt


Ereignisort: Bocholt, Barloer Weg;

Ereigniszeit: 25.11.2022, 07.45 Uhr;

Leichte Verletzungen hat ein Kind auf einem Fahrrad am Freitag in Bocholt erlitten. Der Junge war gegen 07.45 Uhr auf dem Radweg am Barloer Weg unterwegs. Seinen Angaben nach habe dort ein Mann gegen das Rad getreten, woraufhin es zum Sturz gekommen sei. Der Unbekannte habe sich danach entfernt. Beschreibung: etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, stabil, schwankender Gang, bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer blauen Jeans. Hinweise an die Polizei in Bocholt: Tel. (02871) 2990. (to)

Sachschaden durch Brand auf Schulgelände


Ereignisort: Bocholt, Adenauerallee;

Ereigniszeit: 25.11.2022, 18.30 Uhr;

Aus ungeklärter Ursache ist es am Freitag in Bocholt zu einem Brand in zwei Abfallbehältern an einer Schule gekommen. Das Geschehen spielte sich gegen 18.30 Uhr in einer Unterführung auf dem Gelände an der Adenauerallee ab. Das Feuer zog zwei Container sowie die Fassade der Schule und eines angrenzenden Gebäudes in Mitleidenschaft. Menschen kamen nicht zu Schaden. Kräfte der Feuerwehr Bocholt löschten die Flammen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens lässt sich noch nicht beziffern. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an; Hinweise unter Tel. (02871) 2990. (to)

Parkendes Auto angefahren


Unfallort: Bocholt, Südwall; Unfallzeit: 23.11.2022, zwischen 08.00 Uhr und 16.00 Uhr;

Ein unbekannter Autofahrer hat am Mittwoch in Bocholt einen geparkten Wagen angefahren und ist danach von der Unfallstelle geflüchtet. Zurück blieb am Südwall ein beschädigter grau lackierter Audi. Das Geschehen hat sich zwischen 08.00 Uhr und 16.00 Uhr abgespielt. Der Verursacher entfernte sich, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet um Hinweise an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter Tel. (02871) 2990. (to)

Geldbörse gestohlen / Warnung vor Taschendieben


Tatort: Bocholt, Uhlandstraße, Textilmuseum;

Tatzeit: 22.11.22, 16.00 Uhr - 16.30 Uhr;

Am Dienstag nahm eine 62-jährige Frau aus Rhede an eine Veranstaltung im Foyer des Textilmuseum teil. Als sie gegen 16.45 Uhr wieder zuhause war, stellte sie den Verlust ihrer Geldbörse fest, die sie in ihrer Handtasche aufbewahrt hatte. Der Geschädigten waren keine verdächtigen Personen aufgefallen.

Die Polizei erneuert in diesem Zusammenhang ihre Warnung vor Taschendieben. Sie nutzen für ihr kriminelles Handwerk gerne Situationen, in denen es zu Gedränge kommt - eine flüchtige Berührung oder ein kurzer Rempler fallen dort nicht so schnell auf. Den Taschendieben reichen schon wenige Augenblicke und gegebenenfalls das Ablenkungsmanöver eines Mittäters, um an ihre Beute zu kommen. Zudem fällt auf, dass die Diebe vermehrt in Verbrauchermärkten ohne Videoüberwachung ihre Taten begehen.

Wer sich davor schützen will, sollte Wertsachen in einer verschlossenen Innentasche verstauen - am besten Geld und Papiere in unterschiedlichen Taschen. Brustbeutel, Gürtelinnentaschen oder ähnliches bieten zusätzliche Sicherheit. Bei Taschen sollte die Verschlussseite zum Körper hin und auf der Vorderseite des Körpers getragen werden. Natürlich sollte man seine Wertsachen nicht aus dem Auge lassen, auch nicht bei der Suche nach Waren während des Einkaufs. Weitere Tipps und Informationen dazu bietet unter anderem die Internetseite www.polizei-beratung.de (fr)

Polizei stellt illegal betriebene Spielautomaten sicher


Die Polizei hat am Dienstag zwei Objekte in der Bocholter Innenstadt durchsucht und mehrere illegal betriebene Spielautomaten sichergestellt.

Die Ermittlungen gründeten sich auf dem Verdacht des illegalen Glücksspiels. Das Amtsgericht in Bocholt hatte zuvor zwei Durchsuchungsbeschlüsse erlassen. Die Umsetzung dieses Beschlusses erfolgte im Rahmen einer konzertierten Aktion. Daran waren neben Kräften der Kreispolizeibehörde Borken und einer Einsatzhundertschaft auch die Finanzverwaltung Münster, die Stadtverwaltung Bocholt, die Feuerwehr und das THW beteiligt.

In den beiden betroffenen Objekten - dabei handelte es sich um Vereinsräume in der östlichen Innenstadt - fanden die Beamten insgesamt fünf illegal betriebene Spielautomaten vor. Die Polizei stellte die Geräte sicher. Eines der beiden durchsuchten Objekte ist nach ersten Erkenntnissen zudem als illegal betriebene Gaststätte einzustufen. Im Raum steht vor diesem Hintergrund auch ein Verstoß gegen das Baurecht. Die Ermittlungen dauern an. (to)




Infobox:

Diese Seite teilen:
Seite jetzt auf Facebook teilen Seite jetzt auf Skype teilen Seite jetzt auf Printerest teilen Seite jetzt auf Tumblr teilen Seite jetzt auf Twitter teilen

Aktuelle Linktipps:

Gutschein Weihnachten

Online ausfüllen, Lieferzeit 1 Minute, an Heiligabend übergeben...

KRISBA KauSnack

Gesunde Tiernahrung für Hunde und Katzen.

Hunger?

Pizza-Taxi für Bocholt.

GLS Bocholt


DPD Bocholt