Werbung:

- Echtzeit Polizeinews -


Auf dieser Seite erhalten Sie die neuesten Meldungen von Polizei und Feuerwehr in Echtzeit.


Presseportal
Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Telefon: 02861-9002222



Eingangstür hält stand
Aufhebeln wollten Einbrecher in der Nacht zum Freitag die Eingangstür eines Bocholter Friseursalons. Es gelang den Tätern jedoch nicht, ins Innere der Geschäftsräume an der Wesemannstraße zu kommen. Die Kripo in Bocholt bittet um Hinweise: Tel. (02871) 2990.

Täter scheitern bei Einbruch
Einbrechern standgehalten hat in der Nacht zum Samstag in Bocholt die Tür eines gastronomischen Betriebs: Die Täter hatten vergeblich versucht, mit Gewalt in die Räume an der Osterstraße einzudringen. Hinweise an die Kripo in Bocholt: Tel. (02871) 2990.

Passantin sexuell belästigt
Im Vorbeifahren unsittlich berührt hat am Freitag ein unbekannter Radfahrer in Bocholt eine Fußgängerin. Die Bocholterin war gegen 17.45 Uhr auf dem Bürgerstieg am Theodor-Heuss-Ring in Richtung Kreuzstraße unterwegs, als der Täter von hinten an ihr vorbeifuhr und es zu dem Übergriff kam. Der Mann bog anschließend vor einem Geschäft rechts ab. Von ihm liegt folgende Beschreibung vor: circa 1,70 bis 1,80 Meter groß, kurze dunkle Haare, Drei-Tage-Bart, Zahnlücke zwischen den Schneidezähnen, bekleidet mit einer hellgrauen Strickjacke mit Kapuze, dunkelblauer Jeans und schwarzen Schuhe. Sein Fahrrad war schwarz und dem Anschein nach ein älteres Modell. Die Polizei bittet um Hinweise an das Kriminalkommissariat in Bocholt unter Tel. (02871) 2990.

Zwei Einbrüche in der Nacht zu Freitag
Zu zwei Geschäftseinbrüchen ist es in der Nacht zum Freitag in Bocholt gekommen. Im ersten Fall gelang es den Täter, in ein Gebäude am Josef-Jakob-Platz einzudringen. Die Unbekannten durchsuchten die Räume. Ob sie etwas entwendet haben, steht noch nicht fest. Die zweite Tat spielte sich am Ostwall ab - dort drangen Unbekannte mit Gewalt in eine Apotheke ein. Auch dort ist noch nicht bekannt, ob etwas gestohlen wurde. Die Polizei bittet um Hinweise an die Kripo in Bocholt: Tel. (02871) 2990.

Einbrecher wollten in zwei Geschäfte
Einbrecher hatten in der Nacht zum Donnerstag in Bocholt in zwei Fällen Geschäftsräume ins Visier genommen. An der Nordstraße drangen Unbekannte mit Gewalt in ein Nagelstudio ein. Im Inneren durchwühlten sie die Räumlichkeiten auf der Suche nach Beute. Nach ersten Erkenntnissen verließen sie den Tatort, ohne etwas gestohlen zu haben. Gescheitert sind die Bemühungen der Einbrecher in der Kurfürstenstraße: Dort gelang es den Tätern nicht, in ein Ladenlokal einzudringen. Die Polizei bittet um Hinweise an die Kripo in Bocholt: Tel. (02871) 2990.

Bocholt/Rhede - "Handwerker" auf Kundenfang
Erst preisen sie vermeintlich kostengünstig ihre Dienste an, dann wollen sie abkassieren und präsentieren hohe Rechnungen: Fahrende Handwerker haben am Donnerstag in zahlreichen Haushalten im Raum Bocholt und Rhede versucht, "Kunden" zu gewinnen. Dabei geht es um Arbeiten am Pflaster oder an der Hausfassade, am Dach oder um Reinigungsarbeiten.

Die Polizei rät in Zusammenhang mit ungebetenen Angeboten an der Haustür zur Vorsicht. Kein seriöser Handwerksbetrieb würde so vorgehen. Lassen Sie grundsätzlich keine Handwerker ins Haus, die Sie nicht zuvor beauftragt haben. Auch das Annehmen solcher Angebote kann mit bösen Überraschungen enden - zum Beispiel von nicht fachgerecht durchgeführten Arbeiten über zu hohe Rechnungen bis zu Steuervergehen. Wer sich von den englischsprachigen Wanderarbeitern bedrängt fühlt, sollte über den Notruf "110" die Polizei verständigen.

Autodiebstahl misslingt
Gescheitert sind Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch in Bocholt bei dem Versuch, ein Auto zu stehlen. Die Täter hatten sich an einem Wagen zu schaffen gemacht, der an der Von-Galen-Straße stand. Dabei richteten sie einen Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro an. Die Polizei bittet um Hinweise an das Kriminalkommissariat in Bocholt: Tel. (02871) 2990.

Dieb "entkleidet" Schaufensterpuppen
Entblößt standen am Mittwoch in Bocholt zwei Schaufensterpuppen dar, nachdem sie zur Zielscheibe eines Diebes geworden waren: Der dreiste Täter hatte sie entkleidet und so eine Lederjacke und einen Mantel erbeutet. Abgespielt hat sich das Geschehen gegen 12.00 Uhr vor einem Geschäft am Berliner Platz. Ein Zeuge hatte kurz zuvor beobachtet, dass ein Passant sich in auffälliger Weise für die betreffenden Kleidungsstücke interessierte. Der Mann war circa 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, hatte braune Haare und war bekleidet mit einer blauen Jeans und einem hellblau-kariertem Hemd. Die Polizei bittet um Hinweise an das Kriminalkommissariat in Bocholt: Tel. (02871) 2990.

Bocholt-Spork - Auf Kreuzung kollidiert
Zwei verletzte Autofahrer und ein Sachschaden in Höhe von circa 6.500 Euro - so lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag in Bocholt-Spork abgespielt hat. Dazu war es gegen 09.30 Uhr gekommen: Ein 33-Jähriger befuhr die Dinxperloer Straße in Richtung Bocholt. Auf der Kreuzung mit der Sporker Ringstraße stieß der Isselburger mit dem Wagen eines 51-Jährigen zusammen - der Bocholter war von rechts in die Kreuzung eingefahren. Die Dinxperloer Straße ist an dieser Stelle bevorrechtigt. Beide Fahrer kamen per Rettungswagen ins Krankenhaus.

Nachtrag zu "Schläge am Aasee" - Korrektur der Örtlichkeit: nun ...
Ein Unbekannter hat am Freitag einen 16-Jährigen in Bocholt geschlagen. Der Bocholter hielt sich mit zwei weiteren Personen an den Mosse Seen auf, als eine dreiköpfige Gruppe dazu stieß. Eine Person aus der Gruppe fragte zunächst nach Geld. Als der Geschädigte kein Geld vorzeigen konnte, schlug der Unbekannte mehrfach dem Bocholter mit der Faust ins Gesicht. Erst als sich die Begleiter des Schlägers einmischten, ließ dieser von dem Geschädigten ab. Zeugen beschrieben den Unbekannten: 170 - 185 cm groß, circa 16-18 Jahre alt - er habe eine dunkle Jogginghose getragen und habe ein südländisches Aussehen gehabt. Die Tat ereignete sich am Freitag zwischen 19.30 und 20.15 Uhr, an der Seeseite nahe der Böggeringstraße. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Tel. (02871) 2990.

Das Ereignis trug sich nicht wie zuvor berichtet am Aasee zu, sondern an den Mosse Seen.

Alkoholisiert mit dem Auto unterwegs
Mit einer Atemalkoholanalyse und einer Ordnungswidrigkeitenanzeige ist eine Autofahrt am Samstag in Bocholt geendet. Gegen 22.30 Uhr kontrollierten Polizeibeamte eine 37-jährige Autofahrerin auf der Dingdener Straße. Da der Verdacht auf Alkoholkonsum bestand, führten die Beamten ein Atemalkoholvortest durch. Dieser ergab einen Wert von 0,50 mg/l. Eine Überprüfung auf der Wache bestätigte den Wert. Die Weiterfahrt wurde der Bocholterin untersagt.

Verkehrsschild umgefahren und geflüchtet
Ein beschädigtes Verkehrszeichen hat ein Unbekannter am Freitag in Bocholt hinterlassen. Das Schild stand auf einer Verkehrsinsel an der Einmündung Deichstraße/Werther Straße. Der Flüchtige muss nach ersten Erkenntnissen mit einem weißen Alfa Romeo unterwegs gewesen sein und die Deichstraße in Richtung Werther Straße befahren haben. Die Tat ereignete sich am Sonntag in der Zeit von circa 00.00 bis 02.00 Uhr. Der Schaden wird auf ungefähr 1.000 Euro geschätzt. Das Verkehrskommissariat Bocholt bittet um Hinweise unter Tel. (02871) 2990.




Infobox:

Diese Seite teilen:
Seite jetzt auf Facebook teilen Seite jetzt auf Google+ teilen Seite jetzt auf Skype teilen Seite jetzt auf Printerest teilen Seite jetzt auf Tumblr teilen Seite jetzt auf Twitter teilen

Aktuelle Linktipps:

KRISBA KauSnack

Gesunde Tiernahrung für Hunde und Katzen.

PaketShop Bocholt

Dieser PaketShop bleibt weiterhin während der Corona-Krise für Sie geöffnet.