- Echtzeit Polizeinews -


Auf dieser Seite erhalten Sie die neuesten Meldungen von Polizei und Feuerwehr in Echtzeit.


Presseportal
Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Telefon: 02861-9002222


Bocholt/Rhede - Unfallflucht / Zwei mögliche Unfallorte
Am Samstag wurde ein blauer Audi A4 Avant angefahren und an der Fahrerseite beschädigt (mindestens 1.000 Euro Schaden). Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.
Als Unfallorte kommen in Frage: 1. Bocholt, Tiefgarage der Arkaden, ca. 15.00 - 15.50 Uhr 2. Rhede, Bauernhof an der Bocholter Straße (Weihnachtsbaumverkauf), ca. 16.00 Uhr
Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

Einbrecher scheitern
Am Freitag versuchten Einbrecher zwischen 12.30 Uhr und 21.30 Uhr vergeblich, Türen eines Wohnhauses an der Straße "Am Holtwicker Bach" aufzubrechen. Die Türen hielten den Einbruchsversuchen stand, sodass der oder die Täter zwar Sachschaden anrichteten aber nicht ins Haus gelangten. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

Diese Tat unterstreicht erneut, dass die "dunkle Jahreszeit" Einbruchszeit ist. Viele Menschen sind am späten Nachmittag oder am frühen Abend nicht zu Hause, sei es aus beruflichen oder privaten Gründen. Die Täter nutzen auch kurze Abwesenheiten, vor allem aber die früh einbrechende Dunkelheit für ihre Taten aus. Umso mehr gilt, dass aufmerksame Nachbarn besonders wichtig sind. Wenn Ihnen in ihrer Nachbarschaft/Ihrem Wohnviertel verdächtige Personen oder Fahrzeuge auffallen - informieren Sie sofort über die Telefonnummer 110 die Polizei. Nur so können verdächtige Personen rechtzeitig überprüft und möglicherweise Taten verhindert werden. Beobachtungen, die erst mitgeteilt werden, nachdem es zu einem Einbruch gekommen ist, helfen zumeist nur noch wenig. Auch der Schutz der eigenen vier Wände ist weiterhin ein wichtiger Punkt zum Schutz vor den Einbrechern. Lassen Sie sich durch unsere Experten beraten. Termine können unter den Telefonnummern 02861-900-5506 oder -5507 vereinbart werden.


Drogen im Straßenverkehr (Fall 2)
Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 07.55 Uhr auf der Ebertstraße einen 38-jährigen Autofahrer aus Rheinberg. Ein Drogentest ergab Hinweise auf Amphetaminkonsum durch den Autofahrer, sodass die Fahrt für ihn an dieser Stelle zu Ende war und ein Bußgeldverfahren eingeleitet wurde. Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können.


Purer Leichtsinn / Grill in Wohnung als Heizung benutzt
Am Samstag entzündete die Bewohnerin einer Mietwohnung in Bocholt Kohlebriketts in einem Kugelgrill - allerdings nicht auf dem Balkon, sondern leichtsinnigerweise in der Wohnung, um diese zu heizen.

In Folge der austretenden Gase verloren die 45-Jährige und ihr 44-jähriger Besucher das Bewusstsein. Glücklicherweise erlosch das Kohlefeuer, sodass die beiden Personen das Bewusstsein wiedererlangten und Hilfe holen konnten. Der Einsatz von Feuerwehr und Polizei fand gegen 14.10 Uhr statt.

Der Rettungsdienst brachte die beiden Personen ins Krankenhaus. Nach dem derzeitigen Stand besteht keine Lebensgefahr.


Drogen im Straßenverkehr
Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 23.55 Uhr auf der Straße "Am Hünting" einen 31-jährigen Autofahrer aus Bocholt. Ein Drogentest verlief positiv auf den Cannabis-Wirkstoff THC, sodass die Fahrt für den 31-Jährigen an dieser Stelle zu Ende war und ein Bußgeldverfahren eingeleitet wurde. Ein Arzt entnahm dem Mann eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können.


Autofahrer hatte zu viel Alkohol intus
In der Nacht zum Sonntag beobachtete eine Zeugin gegen 01.25 Uhr einen Autofahrer, der vor ihr die Dingdener Straße befuhr und dabei mehrfach von der Fahrbahn abkam. Die Zeugin informierte die Polizei, sodass der 29-jährige Autofahrer kurz darauf in Biemenhorst angehalten werden konnte. Der 29-Jährige stand erheblich unter Alkoholeinfluss, sodass die Beamten ein Strafverfahren einleiteten und den Führerschein sicherstellten. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe, um die Blutalkoholkonzentration exakt nachweisen zu können.


Einbruch in Kiosk / Mann stört Polizeiarbeit
In der Nacht zum Sonntag hörte ein Zeuge, der auf der Industriestraße unterwegs war, gegen 03.30 Uhr den akustischen Alarm des Kiosks am Bahnhof. Kurz darauf sah er auf der gegenüberliegenden Seite der Industriestraße einen Mann in Richtung Aasee davon rennen. Die Fahndung der Polizei führte nicht zur Festnahme des Verdächtigen, der wie folgt beschrieben wird: ca. 180-185cm groß, stämmig, dunkle Kleidung und Maskierung, Camouflage-Rucksack.

Der Täter hatte die Tür des Kiosks aufgehebelt und Zigaretten entwendet.

Die anschließende Arbeit am Tatort (u.a. Spurensicherung) durch Kriminalbeamte wurde durch einen 45-jährigen Bocholter grundlos und lautstark gestört. Dem Mann wurde ein Platzverweis erteilt, dem er schließlich auch nachkam. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen den 45-Jährigen wurde eingeleitet.


Kellereinbrecher erbeuten Werkzeug
In der Zeit von Donnerstag, 15.30 Uhr bis Freitag, 06.50 Uhr, drangen Unbekannte in die Kellerräume eines Rohbaus an der Straße "Schanze" in Bocholt ein und entwendeten hieraus diverse Werkzeuge. Um in die Räume zu gelangen, hatten die Täter eine Metalltür aufgehebelt. Hinweise bitte an die Kripo Bocholt (02871-2990).



Diese Seite teilen:
Seite jetzt auf Facebook teilen Seite jetzt auf Google+ teilen Seite jetzt auf Skype teilen Seite jetzt auf Printerest teilen Seite jetzt auf Tumblr teilen Seite jetzt auf Twitter teilen

Aktuelle Linktipps:

Porträtmalerei
Als persönliches Geschenk.

Weg der Liebe
Ein tolles Wandbild mit den Namen des Paares als Liebesbeweis oder als Geschenk.

Adressaufkleber
Egal ob Sie 1 oder 10 Zeilen Text benötigen. Hier finden Sie die richtigen Aufkleber in schwarz/weiß oder farbig.